Über uns

Über uns

Wir verstehen unser Lehren und Lernen als einen Prozess fachlicher, metho­di­scher und sozialer Kompe­ten­z­ent­wicklung, der auf die beruf­liche Zukunft vorbe­reitet, und fühlen uns den hohen Standards beruf­licher Bildung verpflichtet.

Wir gestalten ein persön­lich­keits- und teamför­derndes Schul­leben, respek­tieren uns gegen­seitig und prägen im Mitein­ander unsere Wertvor­stel­lungen aus.

Wir bieten den Auszu­bil­denden/Schülern durch ein profes­sionell arbei­tendes Team von Pädagogen und Fachkräften eine quali­tativ hochwertige Ausbildung.

Wir arbeiten schul­or­ga­ni­sa­to­risch trans­parent und effizient und schöpfen die Möglich­keiten demokra­ti­scher Mitwirkung aus.

Wir koope­rieren mit unseren Partnern auch über die Grenzen des Freistaates Sachsen hinaus, um die inter­na­tio­nalen Quali­täts­stan­dards im Unter­richt und in der Ausbildung als Leitlinien zu nutzen.

Schulkonferenz

Schulkonferenz

Frau Peggy Gründel Jonas Brogsitter Frau Flugrat-Schmidt
Frau Silke Krause Lea Körner-Wolk Frau Weser
Frau Ingrid Zirnstein Lydia Beyrich Frau Lobe
Frau Kathrin Irrgang Marco Görke Herr Liepke
    Herr Salomon (ohne Stimmrecht)

 

Kollegium

Leitbild

bedeutet für uns...

  • eine Ausbildung mit den bestmöglichen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einstieg in das Arbeitsleben oder eine höher qualifizierte Ausbildung für alle unsere Schüler und Auszubildende
  • ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten von wirtschaftlichen und gewerblichen sowie künstlerisch-gestaltenden Berufen bis hin zum Abitur im Beruflichen Gymnasium
  • Selbstverständlichkeit eines abwechslungsreichen, aktuellen, am zukünftigen Arbeitsmarkt orientierten Unterrichts, das schöpferische Potential aller Beteiligten aktiviert
  • Zuverlässigkeit, außergewöhnlicher Einsatz, hohe Qualität und optimale Leistungen in der Ausbildung
  • zielgerichtete Anwendung neuer lehr- und lernfeldorientierter Arbeitsformen mit engem Bezug zur Praxis sowie konkrete Einbeziehung von Projekten und außerschulischen Lernorten
  • Erziehung der Schüler und Auszubildenden zu selbstständigen Lern- und Arbeitsweisen sowie zu Schlüsselkompetenzen als oberste Priorität
  • Nähe und dauerhafte Pflege der Verbindungen zu unseren dualen Partnern, Vertretern in Wirtschaft und Gesellschaft, den Agenturen für Arbeit und vor allem zu den jungen Menschen in unserer Region

bedeutet für uns...

  • hohe Identifikation aller Kolleginnen und Kollegen sowie der Schüler und Auszubildenden mit dem Schulzentrum, d.h. ein bereichsübergreifendes Wir-Gefühl
  • ein für Schüler und Lehrer gleichermaßen angenehmes, auf gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung basierendes Arbeitsklima
  • rationelle sowie professionelle Organisation und Information aller im Schulzentrum Lehrenden und Lernenden
  • gemeinschaftliche Realisierung vielfältiger Möglichkeiten kreativer Freizeitgestaltung und interessanter Schulprojekte als Höhepunkte im Jahresablauf
  • individuelle Förderung der Entwicklung der Schüler und Auszubildenden entsprechend ihrer Fähigkeiten und Neigungen durch:
    • angemessene Freiräume für Eigeninitiative und Kreativität
    • Teamarbeit und Verantwortung
    • sozialpädagogische Betreuung schwieriger menschlicher Prozesse
    • klare Informationen und Zielsetzungen
    • Unterstützung und Hilfestellung der Schulleitung
  • methodische Innovationen
  • optimale zukunftsorientierte Bedingungen für den Lehr- und Lernprozess durch:
    • Einsatz moderner Technologien sowie zukunftsweisende Kommunikations- und Informationssysteme
    • modern ausgerüstetes Schulzentrum mit spezifischen Werkstätten für die praktische Ausbildung und den handlungsorientierten Unterricht

bedeutet für uns...

  • ein wichtiger Teil des Gemeinwesens der Region und darüber hinaus zu sein
  • uns mit den gegebenen Möglichkeiten im gesellschaftlichen Leben einzubringen die Zukunft der Stadt und des Umlandes aktiv mitzugestalten
  • Pflege eines respektvollen, toleranten, integrativen und gewaltfreien, auf gemeinsamen Regeln (Hausordnung) basierenden Umganges miteinander
  • traditionelle Aktivitäten wie Sportveranstaltungen, Klassenfahrten, Exkursionen, etc. zu pflegen und durch neue Impulse weiter zu entwickeln
  • intensive, konstruktive und ergebnisorientierte Zusammenarbeit
    • mit Eltern
    • dualen Partnern und Unternehmen
    • Gewerbeverein
    • zuständigen Prüfungsausschüssen
    • Schulaufsicht und Schulträger
    • Förderverein, seinen Mitgliedern und Freunden